Zwischen 09. Juli und 04. August hat das Schutzprogramm meiner Homepage zenker.jetzt allein 360 Angriffsversuche von einer einzigen IP-Adresse abgewehrt. Daraufhin habe ich mit den allgemein verfügbaren Mitteln im Internet die betreffende IP-Adresse geprüft. Sie wurde einem russischen Server mit Standort in Moskau zugeordnet.
Das Internetseiten regelmäßig von Hackern angegriffen werden, ist inzwischen leider geläufig. Meist kommen Angriffe stark gestreut von ganz unterschiedlichen IP-Adressen und reichen von Anmeldeversuchen im Backend bis zu Versuchen, schädlichen Quellcode zu installieren. Ich kenne diese Probleme auch von meiner beruflich genutzten Internetseite.
Die Intensität und Beharrlichkeit wie in diesem Fall habe ich so bisher noch nicht erlebt. Es stellt sich die Frage, ob es sich hier noch um „normale“ Hackerangriffe handelt oder ob die kommenden Bundestagswahlen am 26.09. von außen gezielt gestört oder sabotiert werden sollen. Ich kann diese Frage leider nicht beantworten. Meine Empfehlung an alle Mitstreiter:innen ist daher wachsam zu bleiben und Schutzvorkehrungen für die digitale Infrastruktur zu treffen. Der erste Schritt dazu ist, alle Logins mit starken Passwörtern zu sichern.