Mutig Neues wagen. – das ist der Slogan auf meinen Wahlplakaten. Vielleicht hast Du unterwegs schon ein paar davon entdeckt. Heute möchte ich Dir kurz erklären, was es mit diesem Slogan auf sich hat.

1. Mutig Neues wagen – für mich ganz persönlich
Die Entscheidung, mich politisch zu engagieren liegt nun schon über zwei Jahre zurück. Mit dem Eintritt in die ÖDP und der Übernahme verschiedener Ämter in der Partei habe ich Neuland betreten, vieles war mir bis dahin unbekannt. Besonders herausfordernd war die Entscheidung, als Direktkandidat für den Bundestag zu kandidieren. Mit diesem Entschluss musste ich meine bisherige Komfortzone verlassen. Durch den bewussten Schritt aus dem privaten Umfeld hinein in das öffentliche Interesse macht man sich automatisch angreifbar – das erfordert durchaus einen gewissen Mut. Schließlich muss man dann unter Umständen auch mit Anfeindungen, Beleidigungen und anderen Dingen umgehen können.

2. Mutig Neues wagen – für die zukünftige Politik in unserem Land
In vielen Bereichen der Politik wird an alten Strukturen und Gesetzen festgehalten. Auch wenn offensichtlich ist, dass durch ein Festhalten grundlegende Probleme nicht beseitigt werden können, basteln die etablierten Parteien lieber weiter daran herum – ein sehr gutes Beispiel dafür ist unser Rentensystem.
Hier wünsche ich mir mehr Mut. Wir müssen beginnen, die grundlegenden Probleme unserer Gesellschaft mutig ganz neu anzugehen – und das in allen Bereichen. Das wird nicht immer einfach sein, dessen bin ich mir bewusst. Dennoch stelle ich mich dieser Herausforderung!

3. Mutig Neues wagen – was bedeutet das für Dich?
Ich weiß nicht, was dieser Satz für Dich bedeutet. Aber ich möchte Dir Mut machen, es auzuprobieren. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen – es lohnt sich auf jeden Fall. Die Erfahrungen und Begegnungen die Du dadurch machst sind einmalig.
Vielleicht fängst Du ja auch an, dich politisch oder eherenamtlich zu engagieren. In jedem Fall wünsche ich Dir dafür viel Freude und Erfolg!